Triggerpunkte

Myofasziale Triggerpunkte

Viele orthopädische Schmerzen werden durch myofasziale Triggerpunkte verursacht. Triggerpunkte sind schmerzhafte Bereiche in verspannten Muskeln. Die Triggerpunkterkennung und Behandlung ist eine seit vielen Jahren bewährte schulmedizinische Methode die wissenschaftlich gut erforscht ist. Dennoch werden Triggerpunkte bei der Diagnostik und Behandlung von Schmerzen häufig übersehen. Zum Beispiel entstehen die so genannten typischen „Ischiasbeschwerden“ meist nicht durch einen eingeklemmten Nerv, sondern durch Triggerpunkte.

Auch bei Gelenkbeschwerden (Arthrose) und Sehnenbeschwerden sind häufig Triggerpunkte die Ursache. Die myofaszialen Triggerpunkte können lokale Schmerzen, aber auch ausstrahlende Schmerzen verursachen. (z. B. „Ischias“, Schulter- Armschmerzen). Die Behandlung der myofaszialen Triggerpunkte erfolgt in unserer Praxis durch Dr. Hellwig und Dr. Geiling.

Die ärztliche Ausbildung zum Triggerpunkttherapeuten erfolgt bei der „medizinischen Gesellschaft für myofasziale Schmerzen e.V.“ (MGMS) und David G. Simons Academy TM. Die ärztliche Triggerpunkttherapie besteht aus fokussierter extrakorporalen Stosswellenbehandlung (ESWT) und Behandlung mit Akupunkturnadeln (Dry Needling).

Weiterlesen: Ursachen – Wie entstehen myofasziale Triggerpunkte?